Am 24. Juli besuchte das Bildungsnetzwerk der Baden-Württemberg Stiftung das Gymnasium Karlsbad und zeigte berufliche Perspektiven im MINT-Bereich auf.

Wird das Auto der Zukunft ganz von alleine fahren können? Werden sich Prothesen künftig allein durch die Kraft der Gedanken steuern lassen? Oder werden unsere Kühlschränke aufgebrauchte Lebensmittel bald selbstständig nachbestellen? Was sich heute noch anhören mag wie ferne Zukunftsmusik, kann schon demnächst Alltagsrealität sein. Denn die technischen Möglichkeiten verändern sich rasant. Das Zauberwort hierbei heißt MINT: Die Disziplinen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik kennen zwar die meisten, doch welche beruflichen Möglichkeiten sie eröffnen, ist oft kaum bekannt. Dabei arbeiten Fachkräfte aus den MINT-Branchen täglich daran, unser Leben mit Dingen wie Retinaimplantaten für Blinde, Organen aus dem 3D-Drucker oder biegbaren elektronischen Geräten zu erleichtern.

Vor diesem Hintergrund versprechen viele einschlägige Berufe eine interessante und sichere Zukunft – sowohl über eine Ausbildung als auch über eine akademische Laufbahn. Welche das sind, zeigten die MINT-Experten von COACHING4FUTURE den Schülerinnen und Schülern den Jahrgangsstufen 11 und 12 in einem interaktiven Vortrag am Freitag, 24. Juli, am Gymnasium Karlsbad .

Die Coaches präsentierten jugendgerecht und am Puls der Zeit faszinierende Einblicke in aktuelle und zukünftige Produkte und Verfahren der MINT-Welt.