Am 03.12.19 fand zum dritten Mal der jährliche gemeinsame Bücherabend des Gymnasiums, der Realschule und der Gemeinschaftsschule statt.

Nach einer kurzen Begrüßung des Schulleiters der Realschule Harald Wolff begann Herr Puchelt von der Buchhandlung „Literadur“ damit, die verschiedensten neuen Romane und Sachbücher für die Klassenstufen fünf bis neun vorzustellen. Dazu gab es eine Liste, auf der die Bücher in die Kategorien „Abenteuer/Spannung (Fantasy); Abenteuer/Spannung realistisch; Realistisches; Historisches und Sachbücher“ aufgeteilt wurden.

Aus jeder Kategorie las er aus einigen Büchern vor und stellte dabei auch eher unbekanntere Werke vor. Für wirklich jede Leseratte war eine tolle Auswahl an Romanen dabei! Von Geschichten über die erste Liebe, über Freundschaft und Familie, über fantastische Welten, über vergangene Zeiten und über aktuelle Themen wie den Klimawandel, gab es für alle Altersgruppen etwas Interessantes.

Dieses Jahr waren besonders viele Romane zum Thema Liebe auf der Liste von Herrn Puchelt, wie beispielsweise der Jugendroman „Roberta verliebt“ von Judith Burger, in dem die Geschichte eines jungen Mädchens erzählt wird, welche sich zum  ersten Mal verliebt. Aber auch in dem Roman „Was so in mir steckt“ von Barry Jonsberg muss sich ein kleiner Junge mit der Hilfe seines besten Freundes und mit Ratschlägen seines Opas auf humorvolle Art und Weise der ersten Liebe stellen.

Besonders zu erwähnen sind auch zwei Sachbücher. Einmal das Buch „Wie viel wärmer ist 1 Grad?“ von K. Scharmacher-Schreiber, das sich mit dem aktuellen Thema Klimawandel beschäftigt und eher für die Altersgruppe von  Fünft- und Sechstklässlern geschrieben ist. Zum andern gibt es auch für die älteren Schülerinnen und Schüler das unverkrampfte Buch „Rot ist doch schön!“ von Lucia Zamolo, das über die Mythen rund um das Thema Periode humorvoll aufklärt.

Beim Vorlesen schaffte es Herr Puchelt immer wieder, seine Zuhörer in die unterschiedlichsten Welten der Bücher eintauchen zu lassen. Die gewählten Ausschnitte spiegelten sehr gut den Inhalt und den Schreibstil der Bücher wider und
weckten Appetit auf mehr.

Zum Abschluss der Veranstaltung überreichten Frau Weber vom Gymnasium und Frau Zierep von der Realschule als kleines Dankeschön noch ein Geschenk an Herrn Puchelt. Außerdem erhielten Eltern sowie Schüler*innen noch die Möglichkeit, sich manche Bücher genauer anzuschauen und Fragen zu diesen zu stellen.

Von Isabel Raabe und Janine Ehrler, Bilder von Daniela Wacker