Verlauf der Aktion „für Mädchen- und Frauenrechte“ der katholischen Religion der Klassenstufe 8 von Hr. Künzig und Lilith Diringer (11b)

In Anlehnung an den Weltmädchentag 2015 wurde vom 30.11. bis zum 04.12., im Foyer unseres Gymnasiums eine Aktion gestartet. Die Schüler/innen der katholischen Religionsklasse 8cd von Hr. Künzig sammelten in den großen Pausen und beim Schulkonzert fleißig Spenden. Dabei kam ein Betrag von 100,00 € zusammen, der an Hilfsorganisationen weitergeleitet wurde, die sich für Mädchenrechte einsetzen. Die durch die intensive Arbeit am Projekt zu Experten/innen gewordenen Schülerinnen und Schüler erzählten in den großen Pausen im Foyer anhand der zuvor im Unterricht gestalteten Plakaten von den Missständen, die es immer noch auf der ganzen Welt im Bereich „Ungleichheit der Geschlechter“ gibt und informierten darüber, was jeder einzelne von uns tun kann, um diese schlechten Situationen zu verbessern. Gut erkennbar an ihren extra für die Aktion designten T-Shirts waren sie in allen großen Pause dieser einen Woche bereit dazu, jede Frage zu beantworten.

Am Mittwoch fand dann schließlich das größte Event der Aktion statt: Die angekündigte Fotoaktion „Raise Your Hand!“. In der zweiten großen Pause waren alle im Gymnasium Karlsbad Anwesenden dazu eingeladen, sich gemeinsam mit uns auf dem Schulhof zu versammeln und ihre Hände für die Unterstützung des Rechts auf Bildung von 4 Millionen Mädchen hochzuheben.

Etwa 100 Schüler/innen und auch einige Lehrer/innen kamen, um die Aktion zu unterstützen, sodass doch eine große Menge an Händen fotografiert werden konnte.
Wir danken hiermit allen, die sich daran beteiligt haben.

Aber auch nach dieser Woche ist die Aktion nicht vollkommen vorbei - denn die Ungleichheiten existieren immer noch. Wer weiterhin unsere Aktion unterstützen möchte, ist herzlich dazu eingeladen, unter diesem Link an einer Umfrage zu diesem Thema mitzumachen. Je mehr mitmachen, umso aussagekräftiger wird die Umfrage und daher würden wir eine große Teilnehmerzahl begrüßen.

Insgesamt also eine recht gelungene Aktion. Vielen Dank an dieser Stelle an alle, die bei der Organisation und Durchführung geholfen haben!

Lilith Dirringer

1000 haende fuer maedchen