Ein Erste-Hilfe-Kurs ist die Bedingung für das Mitwirken im Sanitätsdienst. Die Schülerinnen und Schüler arbeiten freiwillig mit.

Unsere Sanitäter sind mit Funkgeräten ausgestattet. Die 3 diensthabenden Sanis holen sich am Morgen vor der ersten Stunde  die Funkgeräte  bei Frau Weber im Sekretariat ab. Frau Weber kann dann je nach Bedarf die Sanis anpiepsen. Diese dürfen sofort den Unterricht  verlassen und im Sekretariat den verletzten oder kranken Schüler in den Sanitätsraum begleiten.
Schüler, die sich während der Pausen verletzen, können sich natürlich auch direkt bei anwesenden Sanitätern helfen lassen. In den Sporthallen hängen Dienstpläne mit Notfallnummern aus.

Unser Sanitätsraum liegt zentral im Foyer neben dem Lehrerzimmer. Er ist mit allem nötigen Material ausgestattet und bietet neben einem Notfallrucksack sogar zwei Liegen für die kranken Schüler.

Die Schulsanitäter kommen nicht nur während der Schulzeit zum Einsatz, sondern auch bei Sportveranstaltungen wie bei den Lebensläufen, beim Skinachmittag und bei Turnieren.
Zum Ende jedes Schuljahres wird für die Unter- und Mittelstufe ein Triathlon angeboten. Die Strecke wird von Schulsanitätern überwacht, die auch jedes Jahr etwas zu tun bekommen.

Diese AG wird vor allem für die 9. Klassen angeboten. In Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz erhalten interessierte Schüler und Schülerinnen eine Grundausbildung in Erster Hilfe. Als Ersthelfer können die SchülerInnen später als Schulsanitäter eingesetzt werden.
Die bereits im März diesen Jahres ausgebildeten SchülerInnen treffen sich einmal (1. Mittwoch) im Monat. Zur Auffrischung werden Fallbeispiele erörtert und praktisch nachgestellt.

Zeit: Mittwoch 14:00 - 15:30 Uhr, nach Absprache auch bereits in der 7. Stunde

Ort: Vorläufiger Santiätsraum 025

Allen Schülerinnen und Schülern sowie den begleitenden Lehrerinnen Frau Müller und Frau Rug möchte ich für ihren Einsatz im Sanitätsdienst  ganz herzlich danken.

Clara Betzler