Hilfe des Gymnasiums Karlsbad
für Kinder und Jugendliche in Nicaragua e.V.
Am Schelmenbusch, 76307 Karlsbad Februar 2018

Liebe Paten, liebe Freundinnen und Freunde unseres Vereins,

„große“ Worte ohne Substanz sind immer ein Ärgernis – nicht nur in politisch turbulenten Tagen wie diesen. Deshalb möchten wir Ihnen zu Beginn nur ein einziges schlichtes Wort sagen, das aber „gefüllt“ ist bis zum Rand: DANKE !


Danke für Ihre Treue und Ihre Hilfsbereitschaft, danke für Ihr Interesse an einer „kleinen Menge“ Menschen in Nicaragua! Unser Hilfsprojekt kann nicht mit großen Zahlen und spektakulären Erfolgen aufwarten, aber durch jeden Cent, den Sie spenden, können junge Menschen aus schlimmen Verhältnissen befreit werden, erhalten Nahrung, Schulbildung und ein neues Zuhause. Damit wird eine bessere Zukunft für sie möglich: Danke!

MaryeliHazel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf den Fotos sehen sie Maryeli und Hazel, zwei 12-jährige Mädchen, die vor Kurzem neu in unser Mädchenheim in Bluefields aufgenommen wurden. Beide stammen aus San Pedro del Norte und wurden von ihren Müttern gebracht. Sie sollen vor ihren „Stiefvätern“ geschützt werden, die dem Alkohol frönen und kein Interesse an Kindern haben, die nicht ihre eigenen sind! Es sind die typischen Kinderschicksale in diesem Land!

Im Dezember fand in unserem Gymnasium eine spontane Sammelaktion statt unter dem Motto: „Ein wasserdichtes Haus für Vera und Roberto!“
Ungewöhnlich starker Dauerregen und Sturm hatten im Oktober/November zahllose Behausungen der Ärmsten in San Pedro zerstört, sodass viele Familien in Schulen und Kirchen untergebracht werden mussten. Unsere Schüler, Eltern und Lehrer spendeten großzügig, sodass rund 1000 EURO zusammenkamen. Das Geld ist bereits angekommen und wird jetzt zur Sanierung der Häuser eingesetzt. Allen Spendern: DANKE! Näheres dazu werden wir nach Möglichkeit mitteilen.

Nochmals Ihnen allen herzlichen Dank und ein gutes neues Jahr!
Monika Nolte (1. Vors.)