Am 21.03.2017 war es soweit – 7 Schüler der Klasse 9a und 4 Schülerinnen der Klasse 9b starteten - begleitet von Frau Blindow-v.Hornung und Frau Heimann - mit dem TGV Richtung Lyon, um den Gegenbesuch bei ihren französischen Familien der Austauschpartnern in Tarare zu verbringen.

Am Gymnasium „Notre Dame de Bel Air“ wurden die Schüler/innen am nächsten Morgen herzlich vom Schulleiter Herrn Alain Roussat, der Deutschlehrerin Frau Sabine Vollmerig und den französischen Schülern begrüßt. Nach einem gemeinsamen Frühstück in der Schulmensa ging es auf den ersten Ausflug nach Lyon. Auch in den darauffolgenden Tagen wartete ein abwechslungsreiches Programm auf die Schüler/innen teils in Lyon (Musée des Miniatures, Stadtführung im Vieux Lyon, Basilique de Fourvière mit anschließendem Besuch des Gros Cailloux, ein Kochkurs im Atelier des Chefs) teils in Tarare (gemeinsamer französischer Schultag mit deutsch-französischem Tandemunterricht, Stadtrallye in Tarare).

Es war ein rundherum gelungener Aufenthalt, die Woche verging wie im Flug – der Abschied am Morgen des 28.03.2017 war schmerzlich und tränenreich, denn ein französisches Sprichwort lautet : „Partir, c’est mourir un peu“ ... schlussendlich siegte aber das Gefühl, eine wertvolle Erfahrung gemacht zu haben und es hieß : Au revoir, Tarare, et à plus !

Sabine Blindow-v. Hornung

kochkursinlyon