Nach zwölf Jahren erfolgreichen Schulbesuchs, davon acht am Gymnasium Karlsbad, erhielten die Abiturientinnen und Abiturienten am Freitag, den 30. Juni ihre Reifezeugnisse aus den Händen von Schulleiter Christian Wehrle. Eltern, Lehrkräfte und Vertreter der Gemeinden waren an diesem schönen Tag erschienen, um die jungen Menschen an diesem besonderen Abend zu begleiten.

Eröffnet wurde das Rahmenprogramm durch das Schulorchester unter Leitung von Isabel Sauerbier mit der Filmmusik von „Fluch der Karibik“. Schulleiter Christian Wehrle würdigte in seiner Ansprache sodann die sehr guten Leistungen der Abiturientinnen und Abiturienten, hatte der Jahrgang doch einen Gesamtschnitt von 2,2 erreicht. Über das Abiturmotto „Abikropolis – Die Götter verlassen die Unterwelt“ leitete der Redner auf die anstehenden gesellschaftlichen und persönlichen Herausforderungen im Leben der jungen Menschen über. Dabei hob Schulleiter Wehrle die Bedeutung von Werten als Leitlinien der gesellschaftlichen Zukunftsgestaltung hervor und zeigte sich abschließend zuversichtlich, dass die Abiturienten diese ebenso erfolgreich meistern werden. Lilith Diringer beschrieb als Scheffelpreisträgerin danach den Wandel im Leben junger Menschen in ihrem schulischen Reifungsprozess und in ihrer Bedeutung für die Welt.
Nachdem der Schulchor unter Leitung von Pascal Nissel mit „ABBA Smash Hits!“ die Anwesenden begeistert hatte, beglückwünschte der Bürgermeister der Gemeinde Karlsbad, Jens Timm, die 97 Abiturientinnen und Abiturienten im Namen der Gemeinde zu ihrer bestandenen Reifeprüfung und zeichnete Lilith Diringer als Jahrgangsbeste mit einem Schnitt von 1,0 aus. Der stellvertretende Bürgermeister der Gemeinde Waldbronn, Joachim Lauterbach, ehrte Dustin Jösel als Jahrgangszweiten, ebenfalls mit einem Schnitt von 1,0. Nun war der große Moment gekommen und Schulleiter Christian Wehrle und die Tutoren überreichten den Abiturientinnen und Abiturienten ihre Zeugnisse und Preise.
Zum Ausklang dieses schönen Abends spielte die Jazzband unter Leitung von Lilith Diringer „25 or 6 to 4“ nach einem Arrangement von Peter Blair und „Carry on Wayward Son“ nach einem Arrangement von Robert Holmes, bevor zu einem kommunikativen Ausklang im Foyer des Gymnasiums geladen wurde. Das inoffizielle Programm der Abschlussfeier in der Schelmenbuschhalle endete erst in den frühen Morgenstunden.
Wir wünschen den Abiturientinnen und Abiturienten des Jahrgangs 2017 alles Gute und viel Erfolg auf ihrem weiteren Lebensweg.

Stellvertretender BM Waldbronn Joachim Lauterbach, Dustin Jösel, Lilith Diringer, BM Karlsbad Jens Timm

170630Abitur