garbagecouple

Ein Theaterstück, das sich „Müll“ nennt, und das sich um Plastik dreht? Klingt vielleicht auf den ersten Blick nicht besonders spannend....

Im Gegenteil: Der Theaterkurs des Gymnasiums Karlsbad ist einer Problematik auf der Spur, die für uns alle „unausweichmacher“ geworden ist. Wir leben im Plastikzeitalter mit all seinen Verpackungen, praktischen Produkten und Bequemlichkeiten. Die Kehrseite des Plastikrausches wird nun auch endlich in den Medien immer präsenter, besonders durch die riesigen Plastikmüllstrudel, die inzwischen auf unseren Meeren treiben.

„Garbage“ spielt kaleidoskopartig Themen und Geschichten an, die witzig, ironisch, aber auch unterhaltsam und tiefsinnig anmuten. Eine sterbende Robbe, ein Paar, das verzweifelt versucht, Kinder zu bekommen, ein Wirtschaftsökokrimi mit viel schwarzem Humor und nicht zuletzt ein Blick in die Zukunft....

garbagefutur

Denken Sie einmal kurz nach und fragen sich, wie oft Sie heute schon in Kontakt mit Plastik gekommen sind ... beim Zähneputzen, oder als Sie Ihren Wecker ausgestellt haben, beim Einkaufen, beim Blick auf Ihr Handy, der Fleecepulli.... Plastik ist unausweichmacher!

Die neun jungen Schauspielschüler, die ständig ihre Rollen wechseln und zwischen den Geschichten hin- und herswitchen, entwickelten „Garbage“ innerhalb eines Schuljahres aus Improvisationen, intensiver Recherche und vielen Texten aus eigener Feder. Kurzfilme, Livemusik, Tanztheater und außergewöhnliche Kostüme zeigen die Potentiale der kreativen Truppe.

Garbage - Ein „Problemstück“ - bunt verpackt - aber nicht in Plastik...oder doch?

AUFFÜHRUNGEN:
Fr, 1.12.17 - 19:30
Sa, 2.12.17 - 19:30
MUSIKSAAL (026) des Gymnasiums Karlsbad,
76307, Am Schelmenbuch

KARTEN an der Abendkasse
3,50 € Schüler und Ermäßigte
5,00 € Verdiener

Die Plakate sind alle von Chingun Arriunbat entworfen.garbagekrimi