Die Schule Gymnasium Karlsbad darf sich bereits zum dritten Mal in Folge für weitere drei Jahre »MINT-freundliche Schule« nennen. Zusammen mit 83 Schulen aus Baden-Württemberg wurde das Gymnasium als „MINT-freundliche Schule“ ausgezeichnet.

Es erhielten 10 Schulen das Signet "Digitale Schule", 36 Schulen das erste Mal die Auszeichnung MINT-freundliche Schule und weitere 47 Schulen wurden nach dreijähriger erfolgreicher MINT-Profilbildung erneut mit dem Signet »MINT-freundliche Schule« geehrt.

171026mintschuleAuf den Fotos zu sehen sind von links nach rechts: Stefan Küpper, Arbeitgeber Baden-Württemberg; Wolfgang Jörlitschka, Andrej Shoykhet, Hannah Mosbach, Antonia Börner, Dr. Dieter Krämer (alle Gymnasium Karlsbad); Gerda Windey, Kultusministerium Baden-Württemberg; Thomas Sattelberger, MINT Zukunft schaffen.


Die Initiative MINT Zukunft schaffen will Lernenden und Lehrenden in Schulen und Hochschulen sowie Eltern und Unternehmern die vielfältigen Entwicklungsperspektiven, Zukunftsgestaltungen und Praxisbezüge der MINT-Bildung (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) nahe bringen und eine Multiplikationsplattform für alle bereits erfolgreich arbeitenden MINT-Initiativen in Deutschland sein. »MINT Zukunft schaffen« wirbt für MINT-Studien, MINT-Berufe und MINT-Ausbildungen und will die Öffentlichkeit über die Dringlichkeit des MINT-Engagements informieren. Vor allem aber will »MINT Zukunft schaffen« gemeinsam mit seinen Partnern Begeisterung für MINT wecken und über attraktive Berufsmöglichkeiten und Karrierewege in den MINT-Berufen informieren.