Am 20. Dezember 2016 war es soweit. Das France Mobil war am Gymnasium Karlsbad zu Gast, um den Schülerinnen und Schülern der 10. Klassen die französische Sprache und Kultur näher zu bringen.

Wir informieren Sie und die Kinder über unser Gymnasium und unser schulisches Angebot. Die Kinder erhalten ein spezielles Programm und wir stellen Ihnen als Eltern parallel um 17.00 Uhr in der Aula unser Konzept für die Unterstufe vor. Anschließend kommen Sie wieder zusammen und es besteht die Möglichkeit zum individuellen Gespräch.

Wir wollen Ihnen so die nötigen Informationen geben, die Ihnen als Basis für eine verantwortungsbewusste und überlegte Entscheidung über den weiteren Bildungsweg Ihres Kindes dienen können.

Anfang dieses Schuljahres bekam das Gymnasium Karlsbad Zuwachs: Eine ganze Schulklasse von Flüchtlingen aus allen Teilen der Welt bekommt hier täglich grundlegenden Unterricht, der ihnen das Leben in Deutschland erleichtern soll.

Draußen eher trübes Herbstwetter, drinnen vorweihnachtliche Adventsstimmung. Viele Gäste, Eltern, Schüler und Lehrer versammelten sich am Freitag, den 9. Dezember in der Aula des Schulzentrums, um das traditionelle Weihnachtskonzert des Karlsbader Gymnasiums zu besuchen. Geladen zu dieser besonderen Veranstaltung wurde von Schulleiter Christian Wehrle sowie der Fördergemeinschaft des Gymnasiums.

Für das Schuljahr 2017/18 vergibt die Deutsche Schule Kuala Lumpur (DSKL) ein Vollstipendium und mehrere Teilstipendien für die Qualifikationsphase der gymnasialen Oberstufe bis zum Deutschen Internationalen Abitur. Dieser Abschluss ist dem innerdeutschen Abitur gleichwertig und auch in diesem Schuljahr legen wieder fünf Stipendiaten als Gastschüler aus Deutschland die Prüfung des Deutschen Internationalen Abiturs an der DSKL ab.

Liebe Eltern der 4.Klässler,
anbei die Präsentation zur Schulart Gymnasium, die am Info-Abend am 9.11.2016 gezweigt wurde:
pdfGrundschul_Info_09_11_2016.pdf

Der Theaterkurs Klasse 12 und 11 des Gymnasiums Karlsbad spielt verrückt

„Genau die richtige Mischung aus Witz und Dramatik“ , „Wortgefechte wie aus einer Screwball-Komödie“ ,„Ein ganz großer Spaß“ , „brüllend komisch!“ „Shakespeares Nachdenken über den Wert wahrhaftiger Gefühle“.